Sonntagskuchen

Hallo ihr Lieben,
ist das nicht ein herrlicher Sonntag? Da wird der Tag seinem Namen doch gerecht!
Heute habe ich einen besonderen Käsekuchen für Euch. Der Tränenkuchen. Man sagt ihm nach, es sei der weltbeste...
Ich habe wirklich schon einige gebacken und muss gestehen, daß dieser ein echter Gaumenschmaus ist!

Gefunden bei Chefkoch und für Euch hier noch einmal nieder geschrieben.

Zutaten:
 Teig

*200g Mehl
*100g Zucker
*70g Butter
*1 Ei
*1TL Backpulver 
 Belag



*500g Quark
*150 g Zucker
*1Pck. Vanillezucker
*1Pck. Vanillepudding
*1 
*2  Eigelb
*250ml Sahne
*250ml Milch
*150ml Öl
Guss
*2  Eiweiß
*6EL Puderzucker

Zubereitung:
*aus Mehl, Zucker, Butter, Ei und Backpulver einen Knetteig herstellen *den Boden Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten *Teig ausrollen und die Ränder von Hand hoch drücken
*Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
*Quark kurz geschmeidig rühren, dann nach und nach alle Zutaten zugeben und gut verrühren

*die sehr flüssige Masse in die Springform füllen und den Kuchen 70 min. backen
*in der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen *nach 70 min. den Kuchen heraus holen und den Eischnee ca. 1 cm dick auf den Belag streichen

*nochmals 10 min. bei gleicher Hitze backen.
*den Kuchen etwas abkühlen lassen und den Rand der Springform vorsichtig mit einem Messer lösen und auf dem Boden der Springform mehrere Stunden abkühlen lassen

Nun sollten sich idealerweise beim Abkühlen auf dem Eiweißguss die Tränen bilden.
Auf meinem Kuchen waren tatsächlich ein paar Mini-Tränen zu erkennen.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und wünsche Euch einen herrlichen Rest-Sonntag!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glückwunsch zum 30.

Split Top Box

Tauchertorte