Sonntagskuchen

Dieses Mal zeige ich Euch einen wahren Klassiker!
Nun habe ich mich herangetraut:
Frankfurter Kranz

Gar nicht so schwer, wie man vielleicht denken mag.
Mit diesem Rezept beweise ich es Euch:

*6 Eier
*300g Zucker
*250g Kartoffelstärke
*1 El Mehl
*1 Tl Backpulver
*ein wenig Butter + Grieß

Zubereitung:
*Eier und Zucker5min. sehr schaumig schlagen
*Stärke, Mehl und Backpulver mischen und in kleinen Portionen in die Eiermasse hineinsieben und unterrühren
*eine Backform (für Frankfurter Kranz) mit Butter einreiben und
  dünn mit Grieß bestreuen
*bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen

*2x Vanillepuddingpulver
*750ml Milch
*3 El Zucker
*250g Butter

*aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen
*mit Frischhaltefolie abdecken, damit keine Haut entsteht
*über Nacht an einem kühlen Ort (nicht Kühlschrank) stehen lassen
*Butter ebenfalls am Abend herauslegen
*am nächsten Morgen den Pudding eine Weile auf Zimmer-
  temperatur kommen lassen
*Butter schaumig schlagen und Pudding nach und nach unterrühren 

*200 g gehackte Mandeln
*200 g Zucker
*1 1/2 EL Butter
*1 Glas Johannisbeermarmelade 

*Butter in der Pfanne schmelzen lassen
*Mandeln und Zucker dazugeben und unter ständigem (!) Rühren schön
  goldbraun werden lassen
*großflächig auf ein Backblech verteilen und erkalten lassen

*Biskuitboden 3x durchschneiden
*nun wie folgt stapeln: 1. Boden, Buttercreme, 2. Boden, Marmelade,
  3. Boden, Buttercreme, 4. Boden
*von außen mit der Buttercreme einstreichen
*mit Krokant bestreuen und diesen leicht andrücken

Den Teig, Pudding und Krokant einen Tag vorher zubereiten.
Das Rezept habe ich übrigens von Sarah´s tollem Blog. Dazu geht´s *hierentlang*. Danke, Sarah!
Der Kuchen ist einfach himmlisch! Nicht zu buttrig, dafür fruchtig lecker!
Macht Euch noch einen hübschen Adventabend!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Glückwunsch zum 30.

Split Top Box

Tauchertorte